UA-178022673-1Location - Digitales Innovationszentrum Rostock
Überspringen zu Hauptinhalt

Location

Räumlichkeiten des Digitalen Innovationszentrum Rostock

Im alten Rechenzentrum der Universität Rostock, befindet sich seit November 2019 das für Rostock zuständige, digitale Innovationszentrum (DIZ) des Landes Mecklenburg-Vorpommern, welches von der Hanse- und Universitätsstadt Rostock und der Universität Rostock betrieben wird. Das gemeinsame Ziel ist es, innovative digitale Unternehmensgründungen in der Regiopolregion Rostock zu fördern, indem ein geeignetes Startup- und digitales Umfeld geschaffen wird.

Digitales Innovationszentrum Rostock
Albert-Einstein-Str. 21
Penthaus (3. Etage)
18059 Rostock

Die Innovationsräume in der Albert-Einstein-Str. 21, bestehend aus Open-Space-Bereichen mit multisensorischen Flächen, Inkubator- und Gemeinschaftsräumen sowie Werkstätten, werden von Startups, Gründer*innen mit digitalen Geschäftsideen, Wissenschaftler*innen, Schüler*innen, Student*innen, Senior*innen, interessierten Bürger*innen, aber auch von etablierten Unternehmen genutzt, um Ideen auszutauschen, sie umzusetzen und auch um Beratungsangebote wahrzunehmen. Gleichzeitig ist das DIZ Veranstaltungsort für Fach- und Netzwerktreffen und bietet die Bühne für die lokale Community von Experten aus der IT- und Kreativszene.

Innovationsfläche

Nutzbar für Events und Workshops

Eventb?hne Im Digitalen Innovationszentrum Rostock
Design-Thinking Im Digitalen Innovationszentrum Rostock

Eventfläche

Die große Bühne mit Ostseelandschaft im Hintergrund bildet das Herzstück unseres Digitalen Innovationszentrums. Hier finden interaktive Workshops, spannende Vorträge und interessante Netzwerktreffen statt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! In angenehmer Arbeitsatmosphäre kann man es sich mit seinem Laptop auf den beweglichen Sitzpodesten Platz bequem machen oder auf einem, der mit den Global Goals versehenden, Sitzhockern Platz nehmen und einem Vortrag lauschen. Durch die multisensorischen Flächen kann die Eventfläche jederzeit einfach und schnell bedarfsgerecht gestaltet werden. Der Open-Space-Bereich fasst bequem 80 Teilnehmende.

Workshopfläche

Der Workspace der Innovationsfläche lässt sich schnell und flexibel nach den jeweiligen Bedürfnissen anpassen. Er bietet bei Veranstaltungen bis zu 30 Personen ausreichend Platz, um kreativ arbeiten zu können. Bei Bedarf können die fünf höhenverstellbaren Arbeitsbereiche akustisch und optisch abgetrennt werden. Die Grundausstattung lässt sie je nach Wünschen mit weiterem Material erweitern.

Ausstattung

  • Technik: WLAN, 2 Samsung-Flips, 3 Lenovo Thinkpads, Mikrofon- und Lautsprechertechnik
    Arbeitsmaterial: Moderationskoffer mit Moderationskarten, Post-its, Marker, Tape, Schere, Papier, 4 Whiteboards, 2 Flipcharts
  • Möblierung: 6 Sitzpodeste, 18 Global-Goal-Sitzhocker, 3 Fatboys, 5 höhenverstellbare Tische, 40 Barhocker, Garderobe, Kühlschrank und Café Bar

Weitere Ausstattung

  • Lichtanlage
  • Roboter Pepper
Innovationsfl?che im Digitalen Innovationszentrum Rostock
Design-Thinking im Digitalen Innovationszentrum Rostock
Eventb?hne im Digitalen Innovationszentrum Rostock

Prototypen Werkstatt

In der Prototypen Werkstatt werden Ideen Wirklichkeit. Werkzeuge, Materialien und verschiedenartige Arbeitsplätze unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Prototypen. In angenehmer Atmosphäre lässt es sich produktiv und innovativ arbeiten.

Ausstattung

  • Technik: WLAN, 3 Monitore, 2 PS4 Pro, 2 VR-Brillen, 2 3D-Drucker
  • Möblierung: 4 stationäre und 4 mobile Arbeitsplätze, Sitz- und Stehplätze, Werkbänke und Werkzeuge für Holzbearbeitung
  • Arbeitsmaterial: Lego, Bastelmaterialien (verschiedene Papiersorten, Klebepistolen etc.)

Weitere Ausstattung

  • Plotter
  • Nähmaschine

Design-Thinking Raum

Bei der Anwendung des Design-Thinking Verfahrens geht es vor allem darum, die Empathie und das plastische Hineindenken in Lösungsfindungen zu verbessern. Um dies zu erreichen, ist es förderlich, eine innovative und Design-freundliche Kultur zu schaffen. Für Design-Thinking ist der Arbeitsplatz ein Schlüsselelement. Der Raum, in dem kollaborativ zusammengearbeitet wird, hat einen starken Einfluss auf das Verhalten der Teams.

Kontaktaufnahme DIZ

Buchen Sie Räume!

Gerne können Sie unsere Räumlichkeiten für Ihre Veranstaltung und Workshops buchen. Für weitere Details und eine mögliche Belegung senden Sie uns bitte eine Nachricht.

Historie des Gebäudes

Am 11.05.1973 wurde das Rechenzentrum der Universität Rostock, in der Albert-Einsteinstraße 21, feierlich eröffnet. Das Gebäude verfügte zu dem Zeitpunkt über die neuste Technik, wie zum Beispiel die modernen Lochkartenlocher, durch welche das Einlesen von Lochkarten deutlich beschleunigt wurde. 1990 begann das Rechenzentrum, die ersten PC-Pools an der Uni einzurichten. Mitarbeitende und Studierende konnten nun endlich die neuste Technik nutzen. Mit dem Einsatz des Cray T3E 900 im Jahr 1997 besaß die Universität den ersten leistungsstarken Parallelrechner des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Diese Anschaffung kostete rund 2.000.000 DM. Es war das einzige Mal in Mecklenburg-Vorpommern, dass so viel Geld für die Unterstützung des wissenschaftlichen Rechnens ausgegeben wurde. Mit der Cray T3E entstanden Kooperationen mit anderen Rechenzentren, die ebenfalls diesen Rechner besaßen. Im Jahr 2000 gelang es dem Rechenzentrum, ein flächendeckendes WLAN zu installieren. Es war die erste flächendeckende Verbindung in ganz Europa. Überall in der Universität konnte man auf das Internet und das Uni-Netz zugreifen. Rostock gehörte mit seinem neuen WLAN weltweit zu den Vorreitern auf diesem Gebiet.

Das geschichtsträchtige Gebäude war seit seiner Entstehung ein Raum der Innovation. Durch das Digitale Innovationszentrum Rostock (DIZ) wird seine Geschichte fortgeführt. Das DIZ ist ein Ort, an dem die Möglichkeiten der Digitalisierung erlebbar gemacht werden. Durch den Einsatz moderner Techniken z.B. in den Bereichen Virtual Reality, Augmented Reality und 3D-Druck, zählt das Gebäude nach wie vor zu den Vorreitern der Digitalisierung.

Logo Europ?ische Union Europ?ischer Sozialfonds, 2014-2020
Logo Europäische Union Europäischer Sozialfonds
Logo Hanse- Und Universit?tsstadt Rostock
Logo Mecklenburg-Vorpommern, Ministerium F?r Energie, Infrastruktur Und Digitalisierung
Logo Rostock Business